Home

Änderungen in der Konzernleitung von Roche

Basel,

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute bekannt, dass Roland Diggelmann, CEO der Division Diagnostics und Mitglied der Konzernleitung, Roche per 30. September 2018 verlassen wird, um seine Karriere ausserhalb des Unternehmens fortzusetzen. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers übernimmt Michael Heuer, derzeit Leiter der Region Europa, Naher Osten, Afrika und Lateinamerika der Division Diagnostics, die Leitung der Division Diagnostics ad interim und wird zum Mitglied der Konzernleitung ernannt.

 

Severin Schwan, CEO von Roche: "Ich danke Roland Diggelmann für seine vielen wertvollen Beiträge während seiner zehn Jahre bei Roche und ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft". Schwan kommentierte weiter: "Ich freue mich, Michael Heuer zum interimistischen CEO unserer Division Diagnostics zu ernennen. Michael Heuer ist eine ausgewiesene Führungskraft mit sehr großer Erfahrung in der Diagnostik."

Roland Diggelmann begann seine Karriere bei Roche im Jahr 2008 als Leiter der Region Asia Pacific der Division Diagnostics, bevor er 2012 seine jetzige Aufgabe übernahm.

Michael Heuer kam 1983 zu Boehringer Mannheim und wurde 2008 in seine jetzige Position berufen. Nach der Übernahme von Boehringer Mannheim durch Roche im Jahr 1998 hatte er verschiedene Führungspositionen in Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung in Deutschland, Österreich und den USA inne, bevor er zum Leiter des Geschäftsbereichs Near Patient Testing von Roche ernannt wurde. Vor seiner aktuellen Aufgabe war er Leiter der Subregion Mittel- und Osteuropa, Türkei, Griechenland und Südafrika. Michael Heuer hat an der Universität Kiel in Chemie promoviert.

Die vollständige Medienmitteilung finden Sie auf der rechten Seite zum Download.