Mit 9. Februar 2019 ist die Arzneimittelfälschungsrichtlinie in Kraft gegangen.

Rezeptpflichtige Arzneimittel enthalten ab nun im 2-D-Code der Verpackung eine eindeutige Serialisierungsnummer. Apotheken müssen diesen Code vor der Abgabe an den Patienten überprüfen.
Werden im Rahmen dieser Prüfung potentielle Arzneimittelfälschungen gefunden, wird automatisch ein Alarm bei der betroffenen Apotheke sowie auch beim Hersteller ausgelöst. Bis zur Klärung des jeweiligen Alarms, dürfen die betroffenen Packungen nicht an Patienten abgegeben werden.

Potentielle Arzneimittelfälschungen sowie ausgelöste Alarme im AMVO-System, melden Sie bitte unverzüglich an folgende Mail: austria.quality@roche.com

Vielen Dank!

Roche Austria Quality Management