Medienmitteilung

Wien, 18.07.2016

Roche Austria-Nachwuchs setzt sich für die Artenvielfalt ein

Bereits zum zweiten Mal fand heuer bei Roche Austria der Kid’s Day statt: 18 Kinder von Mitarbeitenden hatten am 15. Juli 2016 nicht nur die Möglichkeit, die Arbeitsstätte ihrer Eltern zu besuchen, sondern konnten sich beim Bau von Insektenhotels und Fledermaushäuser auch handwerklich betätigen.

Mit den neuen Unterkünften für Bienen, Fledermäuse und andere Nützlinge soll der Roche Austria-Standort in der Wiener Engelhorngasse die Artenvielfalt in der Stadt fördern.

Der Tag begann für die Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren wissenschaftlich: Mit einem Vergrößerungsglas konnten Insekten genau unter die Lupe genommen werden. Der nächste Programmpunkt stand ganz im Zeichen des Roche Austria-Umweltprogramms: Mit großem Einsatz und handwerklichem Geschick schraubten die Youngsters unter der professionellen Anleitung von Handwerkern Insektenhotels und Fledermauskästen zusammen und stellten die neuen Nützlingsbehausungen am Roche-Campus in der Wiener Engelhorngasse auf. Zum Abschluss des gelungenen Vormittags bekamen die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde als Nützlingsspezialisten überreicht. Im Anschluss konnte sich der Roche Austria-Nachwuchs dann beim Mittagessen in der Kantine stärken. „Mit dem Kid’s Day wollen wir den Roche-Nachwuchs für Themen begeistern, die für uns wichtig sind: Nachhaltigkeit und Umweltschonung werden bei Roche Austria großgeschrieben. Mit laufenden Maßnahmen und der Unterstützung unserer Mitarbeitenden verbessern wir unseren ökologischen Fußabdruck kontinuierlich – am Kid’s Day mit der tatkräftigen Unterstützung der Kinder unserer Mitarbeitenden“, betont Wolfram Schmidt, General Manager von Roche Austria.

Roche Austria ist seit vergangenem Jahr EMAS-validiert und untermauert mit diesem freiwilligen Umweltmanagementsystem die umweltschonende Unternehmenspolitik. Nach zahlreichen Umweltmaßnahmen, die bereits im Vorjahr umgesetzt wurden, kann sich auch die Bilanz im ersten Halbjahr 2016 sehen lassen: Die ÖBB Businesscard soll ein Anreiz für Mitarbeitende sein, für Dienstreisen vermehrt die Bahn zu nutzen. Am Gelände des Roche Austria-Unternehmenssitzes wurde eine Nützlingswiese gepflanzt. Durch die verbesserte Mülltrennung soll der Restmüll weiter verringert werden.

Die vollständige Medienmitteilung finden Sie auf der rechten Seite zum Download.