Medienmitteilung

Wien, 23.02.2016

Roche Austria mit Umweltgütesiegel EMAS ausgezeichnet

Mit neuen Umweltleistungen in den Bereichen Mobilität, Strom- und Heizenergieverbrauch wird das nachhaltige Umweltmanagement im Unternehmen konsequent umgesetzt.

Roche Austria ist seit Ende 2015 EMAS-validiert und unterstreicht mit diesem Umweltgütesiegel seine umweltschonende Unternehmenspolitik. „Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die unsere hohen Umweltanforderungen im Unternehmen bestätigt. Mit EMAS nutzen wir ab sofort ein umfassendes Managementsystem an unserem Standort, mit dem wir unsere Umweltstandards kontinuierlich verbessern können“, sagt Wolfram Schmidt, General Manager von Roche Austria. „Indem wir Maßnahmen finden, die unsere Umweltauswirkungen langfristig reduzieren, schaffen wir auch für die kommenden Generationen eine saubere und nachhaltige Zukunft“.

Das freiwillige europäische Umweltmanagement-System EMAS (Eco Management and Audit Scheme) verlangt, den schonenden Umgang mit Ressourcen kontinuierlich zu verbessern. Mitarbeitende müssen in diesen Optimierungsprozess eingebunden werden. Die EMAS-Validierung wird jährlich von externen Auditoren überprüft. „Damit wir unsere ambitionierten Umweltziele auch erreichen, braucht es die Unterstützung aller Mitarbeitenden von Roche. Es ist mir ein persönliches Anliegen, uns alle dazu zu motivieren, unseren Beitrag für die Natur und die Zukunft unserer Kinder zu leisten“, so Schmidt weiter.

Bis 2015 wurden bereits zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um Ressourcen zu schonen: So wurde beispielsweise der Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch optimiert. Mit der Modernisierung des Fuhrparks und der Einführung eines neuen Mülltrennungssystems wurden weitere Schritte gesetzt. 2016 stehen unter anderem eine Nützlingswiese und Insektenhotels am Wiener Standort am Programm, um die Artenvielfalt zu erhöhen.

Die EMAS-Umwelterklärung kann unter Roche.at > Verantwortung > Umwelt abgerufen werden.

Bild zur kostenlosen redaktionellen Nutzung, bitte bei Abdruck Bildrechte (© Roche Austria) anführen: Wolfram Schmidt, General Manager von Roche Austria, und Markus Hofbauer, Site Officer bei Roche Austria (v.l.n.r.)

Die vollständige Medienmitteilung finden Sie auf der rechten Seite zum Download.