Home

Der Roche Science Talk feierte seine Premiere am 8. September 2016 im Rahmen der barocken Suiten im
MuseumsQuartier in Wien. Unter dem Motto „Was Wissen schafft“ wurden Präsentationen und Diskussionen zu österreichischen Forschungsprojekten aus den Gebieten Immuno-Onkologie, Neurologie, Dermatologie, Gynäkologie, Hämatologie, Pulmologie und Rheumatologie abgehalten. Diese Projekte werden maßgeblich von Roche unterstützt und gefördert. Den Höhepunkt markierte die erstmalige Verleihung der Roche Science Awards: Die Jury prämierte die Einreichungen von Prim. Doz. Dr. Burkhard Leeb und Univ.-Prof. Dr. Günther Steger. Erfahren Sie mehr

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Access to Innovation“ lud Roche Austria in Kooperation mit der Gesundheitsplattform Healthcare Denmark, der Bundeskonferenz der Krankenhausmanager Österreichs (BUKO) und dem Beratungsunternehmen KPMG interessierte Teilnehmer am 31. März in die Labstelle Wien, um neue Impulse zu setzen und die Systemgrenze zumindest für einen Tag gedanklich zu überschreiten. Erfahren Sie mehr

Zwei Menschen können über die gleichen Körpermaße verfügen, trotzdem passt dasselbe Kleidungsstück einer Person besser als der anderen. So ähnlich verhält es sich mit Krebs. Während ein Patient auf eine Therapie sehr gut anspricht, kann diese für einen anderen trotz der gleichen Diagnose weniger erfolgreich sein. Das Pharmaunternehmen Roche ist aufgrund der Verbindung von Pharma und Diagnostik unter einem Dach schon seit Langem in einer Führungsrolle in der personalisierten Krebsmedizin. Durch neue strategische Partnerschaften auf dem Gebiet der onkologischen molekularen Information geht Roche jetzt einen großen Schritt weiter und bereitet den Weg für die personalisierte Medizin. Erfahren Sie mehr