Home

Praxislabor

cq5dam.thumbnail.500.500

Hinter dem Begriff des Praxislabors verbirgt sich die Möglichkeit des niedergelassenen Arztes,Laboranalysen in der eigenen Ordination durchführen zu können. Diese Messungen können mit Point-of-Care Systemen von Roche durchgeführt werden. Der Schulungsaufwand für das Personal ist dabei gering und überschaubar.

Laboranalysen in der Arztpraxis werden häufig aus diagnostischen Gründen, zu Screening-Zwecken und zur Verlaufskontrolle durchgeführt.

Die Ermittlung von Laborwerten erfolgt oftmals schon während der ärztlichen Beratung. Dabei kann ohne weitere Wartezeit das Ergebnis sofort mit dem Patienten besprochen und umgehend therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden. Eine Zusatzkonsultation kann somit vermieden werden. Das bringt Zeit- und Kostenersparnis für Arzt und Patienten.

Patientennahe Labordiagnostik

Vorteile für Sie als Arzt:

  • Die umgehende Verfügbarkeit der Laboranalysen ermöglicht Ihnen ein schnelles Patientenmanagement.
  • Stärkung der Bindung des Patienten an Ihre Arztpraxis.
  • Das Vermeiden von Zweitkonsultationen bewirkt eine Kosten- und Zeitersparnis.
  • Durch die Verbesserung des Arbeitsablaufes steigern Sie Ihre Effizienz.

Weitere Informationen dazu finden Sie beispielsweise in einer Studie der Universität Zürich, die sich die Frage stellt, ob und inwiefern das Praxislabor medizinisch und wirtschaftlich sinnvoll ist. Das Ergebnis ist eindeutig: Das Praxislabor ist mehr als eine Dienstleistung!

Quelle: Schweizer Praxislaborstudie